Radrennen Bozen-Jenesien und Soltn-Berghalbmarathon wieder ein großer Erfolg

Am vierten Wochenende im September organisierten wir, die Sektion Soltnflitzer des ASV Jenesien Raiffeisen, die 16. Auflagen des Radrennens Bozen-Jenesien und des Soltn-Berghalbmarathons.

img_2519

die schnellsten Soltnflitzer Claudia Wegmann und Andreas Plattner


Am Samstag, 24.09.2016, absolvierten 105 Radler und Radlerinnen bei sehr warmen Temperaturen die Strecke von der Talstation der Jenesier Seilbahn in Bozen bis zum Sportplatz in Jenesien.
Bei den Herren siegte dabei Stephan Unterthurner vom Brao-Caffè-Unterthurner-Team mit einer Zeit von 0:35:46.81 vor Alessandro Sogne (0:36:02.47) und dem Fahrer des Sportler-Teams Eduard Rizzi (0:36:42.12).
Bei den Frauen setzte sich Alexandra Hober (Athletic Club Merano ) mit einer Zeit von 0:42:18.71 durch. Mit dieser Zeit, die knapp über dem Streckenrekord blieb, kam sie als Gesamtneunte ins Ziel. Auf den weiteren Plätzen folgten Marcellina Dossi (Bici e Sport – 0:46:17.63) und Debora Morri (Team del Capitano – 0:46:49.98).
Die besten Sportler der veranstaltenden Soltnflitzer waren Andreas Plattner knapp vor Roland Thurner und Claudia Wegmann.

img_2528

die Tagessieger Alexandra Hober und Stephan Unterthuren

Tags darauf, am Sonntag, 25.09.2016, stand dann der Halbmarathon auf dem Programm. Bei herrlichem Herbstwetter waren rund 300 Läufer und Läuferinnen auf den herrlichen Saltenwiesen unterwegs, entweder als Einzelläufer auf der heuer etwas veränderten Halbmarathonstrecke, als Staffelläufer oder als Freizeitsportler, die den Just-for-Fun-Lauf mitmachten.
Said Boudalla (Gs La Piave 2000) konnte seinen Vorjahressieg mit einer Zeit von 1:16:31.2 wiederholen, gefolgt vom Sieger mehrerer Soltnflitzerläufe Gerd Frick vom Telmekom Team Südtirol (1:17:09.6) und dem Bozner Gianmarco Bazzoni (Athletic Club 96 Alperia) in 1:19:21.5.
Die Vorjahreszweite Petra Pircher vom Rennerclub Vinschgau setzte sich in der Frauenwertung durch. Sie benötigte 1:32:53.0 für die Halbmarathonstrecke. Zweite wurde Edeltraud Thaler (Telmekom Team Südtirol – 1:36:18.4) vor Verena Pratzner (Rennerclub Vinschgau – 1:37:27.2).
Alexander Rabensteiner und Tobias Kritzinger von der SG Eisacktal Raiffeisen erzielten mit 1:22:37.9 die Tagesbestzeit bei den Staffeln.
Von den Soltnflitzer waren unser Ausschussmitglied Jürgen Wieser mit der Superzeit von 1:28:53.3 und Waltraud Perkmann in 1:58:41.5 die schnellsten.

img_3924

die schnellsten drei Frauen und Männer

img_3940

die schnellsten Soltnflitzer: Wally Perkmann und Jürgen Wieser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die zwei Soltnflitzerrennen waren auch heuer wieder sehr gelungene Veranstaltungen, die nicht nur den Läufern, sondern auch uns als Veranstaltern viel Freude bereitet haben. Es ist jedes Jahr wieder schön zu sehen, wie sich die Sportler und Sportlerinenn ins Zeug legen, um ihre sportlichen Ziele zu verfolgen und zu erreichen.
Diese Veranstaltungen sind aber ohne die vielen freiwilligen Helfer und die Unterstützung von Gönnern nicht möglich. Ihnen danken wir auf diesem Wege von ganzem Herzen für ihre Mitarbeit und Hilfe.
Ein besonderes Dankeschön gilt auch der Gemeinde Jenesien und den Sektionen Reitsport und Fußball des ASV Jenesien Raifeisen, dass wir ihre Strukturen benutzen durften.

Die siebzehnte Auflage des Radrennesn Bozen-Jenesien sowie des Soltn-Berghalbmarathons sind wiederum für das vierte Wochenende im September 2017 geplant. (23.-24.09.2017).

 

Ergebnisse und Bilder:               Radrennen Bozen – Jenesien                Soltn-Berghalbmarathon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *