Radtrainingslager in der Toskana

Kürzlich fuhren 11 Soltnflitzer für vier Tage in die Toskana, um dort das schon traditionelle Radtrainingslager zu machen.

Für die ersten Sportler ging es schon kurz hinter Sassuolo los, von dort wurde über den passo delle Radici der Apennin überquert und die Toskana erreicht. Von dort ging es immer Richtung Süden nach Lucca und zu unserem Ziel, die Ortschaft Massaciuccoli.

Unsere Gruppe, vier Frauen und sieben Männer, acht Soltnflitzer mit dem Rennrad und drei mit dem Mountainbike, konnten in den folgenden Tagen mehrere Radtouren unternehmen. Während die Rennradfahrer am Sonntag nach Pontedera, Borgo a Buggiano und Lucca, fuhren die Mountainbiker an die nahe Küste.

2017-04-24 Toskana mm 02 (1)Am Sonntag ging es dann in das Hinterland von Lucca. Dabei wurden meherere Anstiege und Abfahrten auf kleinen Straßen gemacht und kleine Ortschaften wie S. Martino in Freddana, Loppeglia und Fabbriche di Vergemoli besucht. Bei unseren Fahrten durfte die toskanische Küche und ein Glasl vom „vino della cas“ nicht fehlen.

Ú

Ú

Am letzten Tag fuhren dann alle elf Soltnflitzer gemeinsam noch eine Runde nach Viareggio und Marina di Pietrasanta, bevor es wieder (allzufrüh) zurück nach Jenesien ging.

 

In diesen vier Tagen konnten wir bei angenehmen, nicht zu warmen Frühlingswetter regenlos Radfahren, das Essen genießen und schlussendlich unfallfrei wieder zurückkehren.

 

weitere Fotos: hier klicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *